Bikeschool der GSS

Bikeschool-Lehrer erhalten neue Shirts

Ihr erkennt unsere Bikeschool-Lehrer ab sofort an ihren neuen T-Shirts:

Der Bikepool e.V. hat in Zusammenarbeit mit der AOK Hessen und der Verkehrwacht Hessen für eine einheitliche Bekleidungs-Ausstattung gesorgt.


Impressionen der AG Mountainbike


Mountainbike-AG unterwegs in Rechtenbacher Wäldern

Bikeschool startet mit neuen Mountainbikes

Auf Waldwegen und kleinen Trails im Rechtenbacher Wald bewegen sich aktuell die Schülerinnen und Schüler der Mountainbike-AG!

Unter der Leitung von Herrn Finke und Herrn Hubert geht es immer dienstags in der geraden Woche auf die schuleigenen Mountainbikes - bei schlechtem Wetter werden die Räder gewartet und für die nächste Fahrt vorbereitet.

Wenige Restplätze gibt es für interessierte Schülerinnen und Schüler - einfach bei den AG-Leitern anfragen.


AG Mountainbike-Parcour erhält Unterstützung von WÜRTH

Die Gesamtschule Schwingbach nimmt am Wettbewerb „MACH WAS! Der Handwerkswettbewerb für Schulteams“ von Würth und Das Handwerk teil. An der Gesamtschule Schwingbach entsteht ein Mountainbike-Parcours. Die Projektphase startet am 1. Februar 2020.

 

Drei Monate haben die Schülerinnen und Schüler dann Zeit, um zu tüfteln, zu werkeln und zu schrauben. Damit alle Projekte professionell umgesetzt werden können, fördert die Adolf Würth GmbH & Co. KG jedes Projekt mit 1.000 Euro.

 

Mountainbike-Parcours für die Gesamtschule Schwingbach

 

An der Gesamtschule Schwingbach entsteht nun ein Mountainbike-Parcours. Sechs Schüler aus dem Jahrgang 9 sind Teil der Projektgruppe und arbeiten in den nächsten drei Monaten gemeinsam mit dem Team der FirmaVolk GmbH CNC-Blechverarbeitungaus Rechtenbach an ihrem Projekt.

 

Über die Aktion „MACH WAS!“

 

MACH WAS! Der Handwerkswettbewerb für Schulteams ist eine Initiative von Würth in Partnerschaft mit Das Handwerk unter der Schirmherrschaft der Aktion Modernes Handwerk. Das Fördergeld in Höhe von insgesamt 250.000 Euro und die Sachpreise stiftet die Adolf Würth GmbH & Co. KG. Die Projektbetreuung übernimmt die Akademie Würth.

 

Mit dem Wettbewerb „MACH WAS! Der Handwerkswettbewerb für Schulteams“ möchte Würth in Partnerschaft mit Das Handwerk dem Fachkräftemangel entgegenwirken, spielerisch Berufspotenziale aufzeigen und junge Menschen für das Handwerk begeistern.


Gesamtschule Schwingbach nun offiziell Bikeschool

Die Übergabe der ersten Räder durch die AOK Hessen und dem Bikepool Hessen e.V. ist im Juni 2019 erfolgt!


Das Konzept der Bikeschool

Das Mountainbiken in der Schule bietet für unsere Schülerinnen und Schüler eine Möglichkeit zur Förderung ihrer sozialen Kompetenzen. Ein wichtiger Aspekt für uns, vor allem als Umweltschule, bietet die Nutzung zur Verkehrserziehung sowie des Erlernen eines gesunden Umweltbewusstseins. Radfahren bietet auch immer mehr den Blick auf den Gesundheitsaspekt, um Schülerinnen und Schüler zu einem ausgewogenen gesundem Leben anzuleiten. Das gemeinschaftliche Radfahren in der Gruppe dient außerdem der Ausbildung von Teamfähigkeit, aber auch das Warten und Reparieren der Räder funktioniert besser im Team. Darüber hinaus fördert das Warten und Pflegen der Räder die Eigenverantwortung unserer Schülerinnen und Schüler. Durch die Einrichtung einer Fahrradwerkstatt fördern wir auch das technische und handwerkliche Geschick der Schülerinnen und Schüler und können so, auch berufsorientiert, in der Werkstatt arbeiten.

 

Das Radfahren/ Mountainbiken in der Schule ist aktuell im Schulprogramm aufgenommen und im Wahlpflichtkurs Sport als fester Lehrinhalt integriert: Eingesetzt werden die Mountainbikes im normalen Sportunterricht als spezielle Unterrichtseinheit, aber auch an Sport- und Projekttagen, zur Verkehrserziehung und im Ganztags-und Nachmittagsbereich. Im Nachmittagsangebot werden für Schülerinnen und Schüler aller Jahrgänge Arbeitsgemeinschaften (mindestens je eine Werkstatt- sowie Mountainbike-AG) angeboten werden. Gleichzeitig sollen die Räder auch beim Training und Wettkämpfen unserer Triathlon-Schulmannschaft zur Vorbereitung auf den Schulwettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ eingesetzt werden.

Unser Schulstandort in Hüttenberg-Rechtenbach bietet einen idealen Ausgangspunkt zum Mountainbiken, da wir am Ortsrand in direkter Feld-und Waldrandlage zuhause sind und eine Anbindung an örtliche Radwege vorliegt. Radwanderungen oder Trainingsausfahrten können so stattfinden, ohne dass gefährliche Straßen überfahren oder gekreuzt werden müssen. Eine schuleigene große Wiese sowie ein angrenzender Sportplatz mit Tartanbahn bieten ideale Möglichkeiten zum Mountainbiken bei schlechter Witterung oder zum Training von Grundfertigkeiten. Ein von der örtlichen Jugendpflege und mit Schülerinnen und Schülern unserer Schule errichteter Pumptrack in etwa 400m Entfernung von der Schule kann während den Unterrichtszeiten genutzt werden.

Unser Radhändler des Vertrauens – Radsport Volker Spiess – befindet sich fußläufig ca. 500m von unserer Schule entfernt in Rechtenbach und bietet somit ideale Voraussetzung für eine fachwerkstattliche Betreuung der Bikepool-Mountainbikes. Herr Spiess wird dabei die Werkstattarbeiten in der Mountainbike-AG unterstützen.

Die dauerhafte Durchführung von Mountainbiken in der Schule wird dadurch sichergestellt, dass dieses Jahr vier Kollegen unserer Schule an der mehrtägigen Fortbildung „Mountainbike in der Schule“  teilnehmen und im nächsten Jahr ebenfalls weitere Kollegen die viertägige Ausbildung, aber auch die eintägigen Fortbildungen, besuchen wollen.


Unsere Partner der Bikeschool


Schülerradrouten-Netz

Den idealen und sicheren Fahrradweg zu eurer Schule findet ihr hier:

 

https://www.schuelerradrouten.de/

Herzlich willkommen