Das Fach Theater („Darstellendes Spiel“) an der Gesamtschule Schwingbach wird ab der Jahrgangsstufe 9 als Wahlfach (WPU/WU) angeboten und durch eine Theaterpädagogin unterrichtet.

Als Teil der musisch-ästhetischen Bildung versteht sich Theater neben den Fächern Musik und Kunst als ein erweitertes Angebot, sich die Welt primär über die spielerische Darstellung anzueignen.

Das Einnehmen von Rollen, die Erprobung eigener Darstellungsformen und damit die Selbsterfahrung sind hier der Unterrichtsgegenstand. Damit wird in besonderem Maße die Persönlichkeitsentwicklung gefördert. Auch durch gruppendynamische Prozesse wird der Einzelne in seinem Selbstbewusstsein gestärkt sowie zugleich in seiner Sozialkompetenz, da die Schüler erfahren, dass ein Theaterstück nur als Gruppe funktionieren kann.Die gemeinsame Erarbeitung einer eigenen Aufführung vor Publikum schweißt die Gruppe zusammen und fördert einen toleranten Blick auf die Welt.

Die Möglichkeit, Theater zu spielen, erhalten die Schüler an der Gesamtschule Schwingbach bereits ab der Jahrgangsstufe 5 in der Theater AG. Am Ende jeden Schuljahres steht dann die Aufführung des aktuellen Theaterstücks im Rahmen der Wetzlarer Festspiele im Rosengärtchen.