II Festival de Teatro en Español

Evento final del FeTE24 en el Instituto Cervantes el 14 de junio

Aus dem Klassenzimmer auf die Theaterbühne: Der Besuch im Institut Cervantes in Frankfurt am 14. Juni war ein besonderes Ereignis für die Schülerinnen und Schüler des Spanisch-Realschulkurses der 9. und 10. Klasse und ihre Spanischlehrkräfte Ramona Walz und Taimy Naval Santos. Der Tag von 9.15 Uhr bis 14.00 Uhr stand ganz im Zeichen der Theaterkunst und der spanischen sowie mexikanischen Kultur und bot den Schülern eine Plattform, um ihre Sprachkenntnisse und ihr schauspielerisches Talent zu präsentieren. Die Schülerinnen und Schüler der Schwingbachschule standen selbst auf der Bühne und erlebten kreative Werke von Altersgenossen und muttersprachlichen Grundschülern aus verschiedenen Schulen.

Die Vorbereitungen für den Auftritt im Institut Cervantes begannen bereits Wochen vorher. Die Schülerinnen und Schüler schrieben ein eigenes Theaterstück, das sowohl ihre Spanischkenntnisse als auch ihre schauspielerischen Fähigkeiten forderte: „El mexican (no) querido“. Unter Anleitung von Spanischlehrerin Ramona Walz arbeiteten sie intensiv an ihren Rollen, lernten Dialoge auswendig und probten regelmäßig, um ihre Darbietung zu perfektionieren.

In dem Stück geht es um eine Tochter einer großen spanischen Familie, die von einem Mexikaner einen Heiratsantrag bekommt. Die Familie ist damit zunächst gar nicht einverstanden und meint, es gehe gar nicht, einen Mexikaner zu heiraten. Doch am Ende erkennen sie, dass es überhaupt nicht wichtig ist, aus welchem Land jemand stammt. Hauptsache, die Tochter ist glücklich ihr Leben lang.

Am Tag der Aufführung herrschte große Aufregung und Vorfreude. Die Schüler kamen früh im Institut Cervantes an, um letzte Vorbereitungen zu treffen und sich auf ihren Auftritt vorzubereiten. Die Aufführung war ein voller Erfolg. Das Publikum, bestehend aus Schülerinnen, Schülern und Lehrkräften anderer Schulen sowie Vertretern des Institut Cervantes, war begeistert und spendete großen Applaus.

Insgesamt wurden zehn verschiedene Stücke dargeboten. Das bot den Schülerinnen und Schülern Gelegenheit, ihre Sprachkenntnisse zu erweitern. Der Austausch mit anderen Schulen und die Teilnahme an einer kulturellen Veranstaltung förderte Kreativität, Teamfähigkeit und die Begeisterung für die spanische Sprache. Nach dem ereignisreichen Tag im Institut Cervantes kehrte die Gruppe voller Eindrücke und neuer Erfahrungen zurück.

 

Von Jakob Bender, 10c

Herzlich Willkommen