Auszeichnung für Leonie Zörb beim Comic-Wettbewerb „Dialoga con Mafalda“

Um das Werk des argentinischen Cartoonisten Quino zu ehren, der durch die von ihm geschaffene Comicfigur Mafalda berühmt wurde, schrieb das argentinische Generalkonsulat und Förderungszentrum in Frankfurt/M. zu Beginn des Schuljahres 2021/22 den Comic-Wettbewerb „Dialoga con Mafalda“ aus, an dem auch die Gesamtschule Schwingbach im Rahmen des WPU II-Kurses Spanisch der Jahrgangsstufe 10 teilnahm.

Mit seiner Comicfigur Mafalda machte der Argentinier Quino (1932 – 2020) zwischen 1964 und 1973 weltweit auf gesellschaftliche Probleme aufmerksam, denn das kleine Mädchen setzte sich kritisch mit der Welt der Erwachsenen und den Ungerechtigkeiten der Gesellschaft auseinander. Mafalda trat für Demokratie, Gerechtigkeit, Weltfrieden und die Frauenbewegung ein und war weltanschaulich immer ein Stück schlauer als ihre Eltern.

Bei dem Wettbewerb „Dialoga con Mafalda“ sollten die Schüler*innen der Frage nachgehen, mit welchen Themen sich Mafalda heutzutage beschäftigen würde und dies in einem eigenen Mafalda-Cartoon umsetzen. Die fünf Gymnasialschüler*innen des Spanisch-WPU-Kurses wählten die Black Lives Matter Bewegung als Grundlage, denn überall auf der Welt haben Menschen, die als „anders“ oder „fremd“ wahrgenommen werden, mit Vorurteilen, Ausgrenzung, Diskriminierung, Hass und Gewalt zu kämpfen. Gemeinsam entwickelten sie Ideen und Vorstellungen, die Leonie Zörb künstlerisch umsetzte und in einen Comic verpackte. 

In dem Comic diskriminiert Susanita, die für konservative Kleinfamilien mit Vorurteilen steht, einen dunkelhäutigen Mann, indem sie ihm beruflich nichts zutraut. Doch wenig später stellt sich dieser Mann als neuer Schulleiter vor.

Aufgrund der Corona-Pandemie fand die Preisverleihung im argentinischen Generalkonsulat erst Anfang Mai statt. Dort wurden von den 327 eingereichten Comics drei Gewinner und 11 Teilnehmer mit lobender Erwähnung, einer Urkunde und einem Preis ausgezeichnet.  Eine der geehrten Schülerinnen war Leonie Zörb aus der Klasse 10a der Gesamtschule Schwingbach. Aber auch Leon Gliewe (10b), Kirsten Hartmann (10b), Louise Rücker (10a) und Wiebke Winkens (10b) hatten mit ihren Ideen und Beiträgen zu diesem gelungenen Bezug zwischen der sozial engagierten Weltverbesserin Mafalda und den Problemen der heutigen Welt beigetragen und waren somit gute Botschafter unserer Gesamtschule.

 (Text & Fotos: A.Cordes)

Herzlich willkommen