Achtklässler im BTZ

Berufserkundungstour für Achtklässler der Gesamtschule Schwingbach

Berufserkundungstour für Achtklässler der Gesamtschule Schwingbach

 

Direkt nach den Osterferien starteten die Realschulklassen des achten Jahrgangs der Gesamtschule Schwingbach zur zweiwöchigen Erfahrungsreise ins Berufsbildungs- u. Technologiezentrum (BTZ) Wetzlar.

Innerhalb der neun Werktage erkundeten die Schülerinnen und Schüler der Klassen 8c und 8d den EVD-, Tischler-, Schneider- und Friseurbereich. Begleitet wurden sie dabei von Frau Röming, Frau Lipp und Herrn Schäfer.

Eingeteilt in vier Gruppen, wurden sie durch Dozenten in die verschiedenen Berufsgruppen eingeführt. Nach einer kleinen Theoriebasis durften die Jugendlichen auch direkt loslegen.

Im EVD-Bereich lernten sie zunächst Maus und Tastatur genauer kennen. Nichts Neues? Und ob – denn der „Anfasser“ sowie der „back space“ waren selbst den Profis bislang nicht bekannt. Weiterhin wurden die verschiedenen Office-Programme genauer unter die Lupe genommen: Bilder spiegeln in Paint, Verknüpfungen von Programmen erstellen, mathematische Formeln durch Excel errechnen u.v.m.

In der Holzwerkstatt entschieden sich die Gruppen dafür, einen Spiegelrahmen zu bauen, welchen sie sogar mit nach Hause nehmen durften. Dazu mussten die Schülerinnen und Schüler sägen, kleben, schrauben, bohren und natürlich kreativ sein.

Diese Kreativität wurde nicht zuletzt auch in der Schneiderei benötigt. Hier entwarfen die Jugendlichen zunächst ein Motiv für ein T-Shirt, das sie in den nächsten Stunden selbst aufnähten. Voller Stolz präsentierten die Schülerinnen und Schüler die Ergebnisse.

Innerhalb des Friseurworkshops besprachen die Schülerinnen und Schüler die vielfältigen Aufgaben eines Friseurs und durften an Haarpuppen Hand anlegen: Sie kämmten, wuschen, föhnten, machten Dauerwellen und Wasserwellen. Auch ein Rollenspiel zwischen Friseur und Kunde wurde initiiert.

Zum krönenden Abschluss besuchten die Achtklässler am letzten Tag im BTZ „Handwerk live“. Schüler von allen umliegenden Schulen reisten an und durften Hand anlegen! Die Räumlichkeiten waren zum Schnuppern geöffnet, verschiedene Mitmachangebote wie Reifenwechseln, Maurern, Baggerfahren u.v.m. wurde geboten. Dieses Jahr war sogar das HR-Fernsehen anwesend, welches unsere Schülerinnen und Schüler interviewte.

Alles in allem waren es zwei spannende und sehr prägende Wochen, sodass man sich schon auf das nächste Jahr freut!

 

(Text & Fotos: Lipp)